Kath. Kindergarten St. Josef

Leitung:
Frau Stefanie Buschkämper

Siepenpad 10
58642 Iserlohn

Tel. 02374 - 37 12

Träger:
Kath. Kindertageseinrichtungen
Ruhr-Mark gem. GmbH

 
Head Kindergarten

Pädagogisches Konzept - unsere offene Arbeit

Der Ausgangspunkt für die offene Arbeit ist die Lebenswirklichkeit der Kinder. Es geht uns im Wesentlichen darum, dass die Kinder zunehmend selbstständiger, handlungsfähiger und eigenverantwortlicher werden. Deshalb schaffen wir einen Lebensraum in unserem Kindergarten, der ihnen Sicherheit und Zuwendung gewährt. In solcher Atmosphäre lernen die Kinder vor allem, aus eigenem Antrieb aktiv zu werden, Entscheidungen zu treffen, Verantwortung zu tragen und sich selbst und anderen zu vertrauen. Unsere Aufgabe als Erzieherinnen sehen wir darin, die Kinder in ihrer Entwicklung zu beobachten und zu begleiten.

Als wichtige Grundlage dienen uns dabei die Bildungsgrundsätze des Landes NRW mit ihren Bildungsbereichen:

  • Bewegung
  • Körper, Gesundheit und Ernährung
  • Sprache & Kommunikation
  • Soziale, kulturelle und interkulturelle Bildung
  • Musisch-ästhetische Bildung
  • Religion und Ethik
  • Mathematische Bildung
  • Naturwissenschaftliche-technische Bildung
  • Ökologische Bildung
  • Medien

Offene Arbeit

Offene Arbeit heißt für uns alle, dass jeder von uns (Erwachsene und Kinder) offen ist für die Bedürfnisse, Möglichkeiten und Fähigkeiten des anderen und somit alle an der Gestaltung unseres Kindergarten-Alltags aktiv beteiligt sind.

In der Praxis bedeutet das:

Die Kinder bestimmen den Bereich, in dem sie aktiv sein wollen oder auch Rückzugsmöglichkeiten suchen
- in der Zeit
- mit dem Spielpartner
und dem Material, das sie selbst auswählen.

Unsere Sicht vom Kind

Das Kind ist eine eigene Persönlichkeit!
Diese Sichtweise steht für unsere tägliche Arbeit mit den Kindern an erster Stelle. Dabei soll das Kind Kind sein und kein kleiner Erwachsener. Damit sich die Kinder weiterentwickeln können, begleiten wir ihr Tun mit positiver Verstärkung und Ermutigung, um erkennbare Fähigkeiten zu unterstützen und zu fördern. Um die Kinder richtig verstehen zu können, greifen wir kindliche Denk- und Handlungsweisen auf und setzen sie z. B. in Projekten um. Bei Unterstützungsbedarf der Kinder, den wir durch Beobachtungen erkennen, bieten wir den Kindern persönliche und praktische Hilfestellung an.

Religiöse Erfahrungen

Viele unserer Ziele verfolgen wir vor dem Hintergrund eines christlichen Welt- und Menschenbildes. Mit alltäglichen, kindgemäßen Erfahrungen (Gebeten, Liedern, Geschichten, Tänzen und Gottesdiensten zu bestimmten Anlässen, an deren Vorbereitungen die Kinder beteiligt sind) und nicht zuletzt im Umgang miteinander erfahren und erleben die Kinder unsere Verbindung zu Gott.